Fokus

Bildung

Seit 2016 sind wir Teil des Bundesprogrammes „Sprach-Kitas: Weil Sprach der Schlüssel zur Welt
ist!“, sowie Teil des Kita Plus Systems. Alltagsintegrierte Sprachbildung und inklusives Arbeiten
liegen dabei im Fokus des pädagogischen Alltags.

Getreu dem Motto: „Sprache ist der Schlüssel zur Welt!“ und unserem Leitbild „Gemeinsam die
Welt entdecken“ folgend liegt ein anderer Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit im Umgang
mit dem geschrieben Wort. Wir sind der Ansicht, dass Bücher Tore zu anderen Welten sind und es
beim Zuhören von Geschichten und dem Betrachten von Bilderbüchern immer etwas Neues zu
entdecken und zu lernen gibt.

Uns ist es eine Herzensangelegenheit das Interesse an Büchern bei den Kindern zu wecken, da der
Umgang mit dem geschriebenen Wort ihnen die Möglichkeit gibt nicht nur ihren Wortschatz zu
erweitern, sondern auch zuhören, aussprechen lassen, flüssig zu erzählen und sich auf ein Thema zu
konzentrieren lernen.

Zu jedem neuen Projekt wir mind. ein Buch gelesen, betrachtet und besprochen, was die Kinder vor
die Herausforderung stellt genau zuzuhören und hinsehen zu müssen, um sich an der späteren
Projektarbeit beteiligen zu können. Aus den gelesenen und besprochenen Geschichten heraus
entstehen viele Möglichkeiten für kreative Arbeit, wie zum Beispiel Basteleien, Theaterstücken und
vielem mehr.

Praktisch bedeutet das für unsere Einrichtung, dass Bücher Teil des Alltags sind. Sie sind Teil der
nachmittäglichen Entspannung, des Mittagsschlafes, sowie jeder Zeit in jedem Gruppenraum frei
zugänglich. Desweiteren wir es ab Sommer 2017 eine extra Bibliothek geben, mit der ein Raum für
die intensive Auseinandersetzung mit diesem Medium geschaffen wird.